Die Agentur Psy- Promotion konzipiert, initiiert und begleitet Projekte, die die gesellschaftliche, berufliche und künstlerische Integration psychisch beeinträchtigter Menschen zum Ziel haben. Dabei sehen wir in den Unterschiedlichkeiten der bei uns  arbeitenden Menschen grundsätzlich Potential und eine Bereicherung.
Wir bieten betriebsintern integrative Arbeitsplätze in drei Unternehmensbereichen an:
1. Event- und Projektmanagement
2. Information und Prävention im Bereich Psychische Gesundheit
3. Kunstschaffen mit dem TheaterZwischenDenWelten

Zu diesem Zweck werden Menschen, welche die Integration von psychisch Beeinträchtigten als Anliegen von gesellschaftlicher Bedeutung erkannt haben, vernetzt. Die Agentur Psy- Promotion erstellt Integrationskonzepte,
auf deren Basis Projekte im Bereich der Arbeitsreha-bilitation und des Kunstschaffens ent-wickelt werden.

Von der ersten Kontaktaufnahme mit Künstlern, Behörden, Fachstellen Sponsoren bis zur Projektdurchführung inkl. Abschlussberichte, bieten wir eine kompetente und komplette Betreuung.

Agentur Psy Promotion, F.Kaiser, Lutzertstrasse 25, CH- 4132 Muttenz,  Tel: 061 821 44 41,

Natel: 079 406 83 58, e-mail: friedrich.kaiser@bluewin.ch,

web: www.psy-promotion.ch, Postadresse: Ebnetweg 28, 4460 Gelterkinden

Raiffeisenbank Oberbaselbiet PC 40-35060-9; IBAN CH39 8077 3000 0010 6592 1

PSY

PROMOTION

Theaterprojekt 2018 –20

Reden rettet Leben

Agentur Psy Promotion in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Gehörlosenbund SGB-FFS

Mit dem Projekt «Reden rettet Leben» wird gehörlosen
und schwerhörigen Menschen mittels Gebärdensprache und Untertitelung ein barrierefreier Zutritt zum Theater ermöglicht. Als Einstieg dienen «Die Leiden des jungen Werthers», ein Theaterstück unter der Regie von Kaija Ledergerber, in einer monologischen Fassung von Paul Sonderegger, nach dem Roman von Johann Wolfgang Goethe zur Suizidprävention. Auch gehörlose Menschen leiden unter Depressionen wofür
es vielfältige Gründe gibt, die mit den Erfahrungen zusammenhängen, welche gehörlose Menschen machen.
Mit der Produktion reiht sich «Reden rettet Leben» in die schweizweite Suizidpräventions-kampagne ein und spricht hauptsächlich die Altersgruppe der 15- bis 29-Jährigen an.

Co-Produktion mit dem Neuen Theater Dornach Première voraussichtlich September 2019